Kategorien
Allgemein

Junge Union Brandenburg an der Havel wählt neuen Kreisvorstand

Die Mitglieder der Jungen Union (JU) Brandenburg an der Havel wählten am vergangenen Sonntag den Gymnasiallehrer Dr. Marco Wagner einstimmig zu ihrem neuen Kreisvorsitzenden. Wagner tritt damit die Nachfolge von Ralf Weniger an, der seit 13 Jahren das Amt des Kreisvorsitzenden inne hatte und aus Altersgründen nicht mehr kandidierte. In Anerkennung seines langjährigen und herausragenden Engagements für die Jungen Union wurde Weniger auf der Mitgliederversammlung zu ihrem Ehrenvorsitzenden gewählt.

Zu den stellvertretenden Kreisvorsitzenden wurden Pascal Janetzky, Alexander Kienast und Leon Krüger gewählt. Den Kreisvorstand komplettiert Pascal Kienast als Kreisschatzmeister. Als Arbeitsschwerpunkt setzt Wagner auf die Stärkung der jungen Interessen in der Stadt. „Wir möchten die Themen aufgreifen, die der jungen Generation unter den Nägeln brennen. Gerade in den Bereichen Studienortattraktivität und moderne Stadtentwicklung gibt es noch viel zu tun. Wir wollen mitmischen, dürfen uns aber auch einmischen“, so Marco Wagner.

Auch möchte er dafür eintreten, dass die Union den Anschluss an das digitale Zeitalter findet. „Politik findet schon lange auch in der digitalen Welt statt. Daher möchten wir verstärkt auch diese Wege gehen, um mit den jungen Menschen in den politischen Dialog zu treten. Gerade die Union hat hier noch viel Nachholbedarf“, so Wagner abschließend.