Aktuelles
JU BRB: Brandenburg wählt Angela

· ·

JU (Junge Union) Brandenburg an der Havel zum Wahlergebnis

 

 

Zum Wahlergebnis der Bundestagswahl erklärt der Kreisvorsitzenden der Jungen Union Brandenburg an der Havel, Ralf Weniger (30):

 

„Das Ergebnis der Bundestagswahl zeigt, dass die Politik von Angela Merkel bei den Menschen Gehör findet. Unser Plan für die Zukunft unseres Landes wird von den Menschen unterstützt. Ob im Bund oder im Land, die Menschen möchten, dass Angela Merkel und die CDU weiter regieren. Besonders freut mich das Abschneiden der märkischen Union. Mit diesem überwältigenden Zweitstimmenanteil und dem Gewinn fast aller Direktmandate ist die Brandenburger CDU stark aufgestellt. Auch wenn es in unserem Wahlkreis für Andrea Voßhoff nicht zum Direktmandat gereicht hat, so hat sie Großes geleistet. Ihre Touren quer durch den Wahlkreis und der Einsatz für die Belange der Bürger waren erfolgreich. Fast 10.000 Stimmen mehr, sprechen eine deutliche Sprache. Doch nach der Wahl ist vor der Arbeit. Es gilt für alle Beteiligten sich jeden Tag aufs Neue, dass Vertrauen der Brandenburgerinnen und Brandenburger zu erarbeiten.“

 

« JU BRB: Augen vor der Realität nicht verschließen JU BRB: Hochschulen erhalten! »